Loading color scheme

Ausbildungspass Coloproktologie

Der AUSBILDUNGSPASS COLOPROCTOLOGIE wurde von unserer Arbeitsgemeinschaft ins Leben gerufen um interessierten Kollegen/innen eine strukturierte und vertiefende Ausbildung in diesem Spezialgebiet zu ermöglichen.

Erfreulicherweise wurde außerdem die Anerkennung des Ausbildungspasses als Zugangszertifikat für die Europäische Facharztprüfung (EBSQ coloproctology) von der UEMS bestätigt. Die berufsbegleitende Spezialisierung soll mindestens 3 Jahre umfassen, ein Beginn ist jederzeit möglich.

Jetzt Ausbildungspass beantragen>>

Die Ausbildung ist in mehrere praktische und theoretische Abschnitte unterteilt, die Organisation erfolgt individuell und beinhaltet:

•    die Absolvierung von 5 Grundkursen an verschiedenen Zentren in Österreich, die mit einer Prüfung abschließen. Spezifische koloproktologische Kurse aus anderen Ländern können zur Überprüfung der Anrechenbarkeit beim Vorstand eingereicht werden.

•    den Nachweis von Standardeingriffen und komplexen proktologischen Spezialoperationen

•    Hospitationen, die Teilnahme an Spezialuntersuchungen- sowie Besuch einschlägiger nationaler und internationaler Kongress

Die Dokumentation erfolgt in einem Ausbildungspass, der von jedem ACP-Mitglied über die das Fortbildungsreferat oder das Sekretariat der ACP beantragt werden kann. Durch Aufenthalte an verschiedenen Abteilungen sollen die Absolventen ein möglichst weites Blickfeld bekommen.

Die Gesellschaft wünscht viel Freude und Erfolg mit der Coloproctologie!